Hilf uns, die Zauberkräfte zu ukrainischen Flüchtlingsfamilien zu bringen!

Unterstützen

Und was es für unsere Kinder und Familie bedeutet

Ein Gastartikel von Omara Evertz

 

Was wäre, wenn deine Träume als Mama Berechtigung hätten?

Was wäre, wenn du morgen aufstehen würdest und
du wieder eine Perspektive für dein Leben fühlst?
Eine, die dich glücklich macht und die ALLE FACETTEN von dir zum Lachen bringt?

Wenn wir vom Frau Sein ins Mama Sein wachsen, beginnt sich vieles in und um uns herum zu verändern.

Es ist eine Initiation.

Ein Übergang in einen neuen Lebensabschnitt.

Für uns Frauen bedeutet das, das wir mit einer ganz neuen Ebene des Seins in Kontakt kommen. Neue Qualitäten von uns werden aktiviert, Sehnsüchte und Wünsche aufgeweckt, an die wir vorher nicht gekommen wären.
Ein Entwicklungs- und Reifeprozess nimmt seinen Lauf.
Es ist, als würden wir nochmal neu ins Leben geworfen werden, denn als Mama verliert man jede Ebene von Kontrolle.
Ein Wesen kommt zu uns, ein kleiner Mensch, der seine ganz eigene Geschichte und Weg mit sich bringt. Es wackelt im Familiengefüge, weil alles seinen neuen Platz einnehmen will. Auch wackelt es in uns, denn wir als Mama werden damit konfrontiert unsere bisher gefühlte Identität aufzugeben, um dem neuen Erdenankömmling bedingungslos dienen zu können. Erst durch diese neuen Qualitäten an Hingabe und Demut in uns, können wir diese erste Zeit der Abhängigkeit zulassen.

Alles wird in ein neues Licht gestellt.

Wir werden geöffnet durch eine neue, tiefere Ebene von Liebe.

Konntest du dir vorstellen, wie sehr du dein Kind lieben würdest, als du es das erstes Mal in deinen Armen gehalten hast?

Was für eine Magie, was für ein Tor, durch das wir schreiten.

Doch haben wir diese erste Zeit des Ankommens im Mama Sein erlebt, stellen sich uns neue Fragen. Wir spüren die Veränderungen in uns. Vielleicht bewusst, oder unbewusst. Das vollständige Verschmelzen der ersten Zeit beginnt sich so langsam zu lösen. Das Gefühl von Freiheit in uns kommt zurück. Wir spüren, dass wir auch noch ein eigenes Wesen sind.
Wir erahnen, dass es noch mehr geben darf und kommen in Kontakt mit der Sehnsucht uns selbst neu zu verstehen und zu spüren.

Wie soll es nun für uns weitergehen?

Wir fühlen, wie die Frage der eigenen Identität in uns aufkommt. Wir hinterfragen den Status Quo. Was möchte ich denn noch in diesem Leben erfahren? Wie kann ich mich und Familie die nächsten Jahre leben? Wo und wie möchte ich überhaupt leben?

Wir bekommen die Chance in das Gold unseres Lebens einzutauchen, der Erntephase nach der Phase der Prüfung und Reifung. Ein neuer Lebensabschnitt bekommt Flügel.

Was es dazu braucht, ist Mut.
Mut, sich genau diesen Fragen tief in unserem Inneren zu stellen.
Mut hinzuschauen, wenn etwas gerade in unserem Leben nicht für uns passt.
Mut, neue und eigene Wege einzuschlagen.
Denn manchmal versuchen wir uns so sehr in eine Box zu pressen, dass wir die Chance am Rande des Weges nicht mehr sehen können. Wir sind es gewohnt im Alltag zu funktionieren, dass es erstmal das Öffnen von neuen Räumen in uns braucht, um diesem zarten Pflänzchen, was entstehen möchte, die richtigen Wachstumsbedingungen zu geben.

Es ist ein tiefes Erlauben, dass deine Sehnsüchte und Wünsche Berechtigung haben.

Es ist ein Erinnern, dass dein eigenes Sein Wert und einen Auftrag hat. Das du Geschenke mitgebracht hast, die sich entfalte wollen und dich tief in dir glücklich werden lassen. Denn dann spürst du, dass du dich mit all deinen Facetten liebst und lebst.
Es ist ein kraftvolles JA zu dir selbst, um diese Bewegung in dir anzustoßen. Denn mit dieser einen Entscheidung für dich loszugehen, beginnt der neue Fluss.

Vielleicht tauchen dann erst einmal Ängste auf. Verlustängste, dass etwas am Status Quo zerbrechen könnte. Fragen, wie sich alles miteinander überhaupt vereinen kann.
Es sind Prüfungen.
Bleiben wir in unserem gewohnten Kokon, oder schauen wir über den Tellerrand hinaus. Gehen wir für unsere Träume und tiefen Herzenswünsche los, im tiefen Wissen, dass nur eine glückliche Mama auch eine beseelte Mama ist, die aus der Fülle heraus geben kann, oder nehmen wir unser Licht zurück.

Es ist deine Entscheidung.

Und hier beginnt es spannend zu werden.

Denn mit diesem für-uns-losgehen auch als Frau neben dem Mama Sein, tanken wir uns auf. Wir nähren uns auf allen Ebenen und bringen diese Geschenke wieder unserer Familie zurück. Es ist also kein Wegnehmen, sondern ein hinzufließen.

Doch wir schenken unserer Familie noch mehr. Denn wir leben unseren Kindern eine gesunde Form der Selbstachtung und Selbstwertschätzung vor. Wir geben ihnen damit die Möglichkeit, dass auch sie ganz sie selbst sein können.

Wir schreiben die Geschichte des Mensch Seins um. Wir schreiben Mama Sein um. Wir bedienen es nicht mehr aus der Ebene von Mangel, sondern wir verschenken uns, weil wir selbst gefüllt sind.
An diesem Punkt beginnt eine ganz neue Form, wie wir für unsere Kinder da SEIN können. Denn nur wer in sich geklärt und zufrieden ist, kann ein anderes Wesen wahrhaftig führen. Erst dann sind wir leer und können präsent sein.
Unsere Sorgen und Ängste haben ihren eigenen Raum gefunden, sodass wir für unser Gegenüber jetzt den Raum halten können. Unsere Kinder fühlen sich gesehen und geliebt.

Deine Träume leuchten.
Sie sind das Tor, zu dir und deinem glücklich sein.
Leuchte.
Denn du bist wichtig und wirst gebraucht.

 

Omara Evertz

Autorenbeschreibung

Wenn es dich ruft tiefer zu gehen. Wenn du spürst, dass diese Worte in dir eine Kraft berühren, ein Erahnen, was für dich möglich sein kann, dann lade ich dich zu meiner Einzelarbeit „Mothering the mother“ ein.
Hier geht es um deinen Raum, nachdem du Mama geworden bist.
Hier öffnen wir gemeinsam die Tür für dein neues Ich, für das, was dir am Herzen liegt und bringen dich wieder in Kontakt mit deiner Lebensvision im Mama sein.
Alles was noch Heilung finden möchte, findet seinen Raum.
Alles, was Sortierung und Klarheit braucht, darf sich setzen (sowohl im Familiengefüge, in der Alltagsstruktur und in deinen verschiedenen Beziehungsebenen)
All deine Träume, Sehnsüchte und Wünsche, werden gehört.

Hier findest DU Raum.

Mögest du erfüllt und glücklich Mama und Frau Sein.

Omara Evertz
https://omaraevertz.com/motheringthemother